Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Homepage der Kaiserstadt-Kicker!
HERZLICH WILLKOMMEN BEIM GOSLARER SC 08!
1. Herren des Goslarer SC 08 Saison 2021/2022 Hinten von links: Filipe Menke, Alex Schäfer, Jonas Gaida, Chris Lewald, Nils Pölzing, Maciek Chroscicki und Dariusz Makowski. Mitte von links: Betreuer Jan Kasties, Felix Rühle, Julian Ahrens, Trainer Björn Vorlop, Yannik Frank, Jaspar Voigt und Torwarttrainer Christian Popp. Vorn von links: Daniel Hildmann, Raúl Lora Moreno, Richard Fricke, Marc Martinato, Yendrik Frank, Patrick Lüer und Enrico Dürrbeck. Es fehlen: Julian Frischemeier, Joe Hartwig, Dominik Bahlo, Niklas Heidrich und Timo Bastam. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wir unterstützen das Jugendkonzept des Goslarer SC 08: - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . +++ Wichtige Information +++ Ab sofort gilt bei den Heimspielen des Goslarer Sportclubs die 3-G-Regel. Genesene und geimpfte Personen müssen ihren Nachweis vorzeigen. Als vollständig geimpft gelten alle Menschen, die den vollen Impfschutz erreicht haben und die zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Als vollständig genesen gelten alle Personen, die eine Corona-Infektion überstanden haben und dies mit einem Nachweis erbringen können, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist. Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, brauchen einen aktuellen Test (nicht älter 24 Stunden). Geteste Personen müssen einen aktuellen Testnachweis erbringen, der nicht älter als 24 Stunden ist. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8. November 2021: Mitgliederversammlung Bericht des Vorstandes Der Vorstand begrüßt alle Mitglieder und Gäste des Goslarer Sport Club von 1908 zur heutigen Mitgliederversammlung. Es folgt der Bericht des Vorstandes: Wir haben mit unserer Jugendleiterin Sandra Klug eine kompetente und engagierte Corona-Beauftragte in unserem Verein als Ansprechpartnerin. Mittlerweile hat sich das Hygienekonzept durchgesetzt und die Erfahrungen dazu vertieft, so dass der Spielbetrieb und das Vereinsleben wieder in geregelten Bahnen ablaufen. Leider müssen wir für Januar 2022 unsere beiden großen Hallenturniere das „Harz Masters und den „Kurt Siebert Cup“ erneut absagen und haben damit wieder große finanzielle Einbußen. 2022 blickt Goslar auf 1.100 Jahre Stadtgeschichte zurück und feiert vom 1. Januar bis 31. Dezember unter dem Motto „Wo Kaiser ihr Herz verlieren“ mit zahlreichen Jubiläumshighlights Vortragsreihen, Sonderausstellungen und Veranstaltungen Geburtstag. Dem möchten wir uns anschließen und als Ausgleich für die Hallenturniere im Sommer eine Sportwoche planen. Hier soll der Jugendbereich den Kurt-Siebert Cup nachholen, alle Mannschaften sollen auf unseren Plätzen ihre Turniere austragen. Unsere drei Herrenmannschaften sollen ihre Turniere als Harz-Master Cup 2021 austragen. Auch ist ein Highlight in Zusammenarbeit mit der Stadt Goslar geplant, um eine höherklassige Mannschaft in die S-Arena zu locken, sowie eine Blau-Weiße Nacht in einem Festzelt oder im Lindenhof geplant. Termine werden jetzt gesucht und mit der Stadt Goslar und den Vereinen abgestimmt.   Unsere 1. Herrenmannschaft und sein Trainer Team um Björn Vorlop hat sich aktuell in der Vorrunde den ersten Platz gesichert und hat damit alle Erwartungen und Zielausrichtungen des Vereins voll und ganz erfüllt. Wir sind auch mächtig stolz auf unsere Jungs, dass sie diese Etappe erreicht haben. Nach kleineren Startschwierigkeiten hat sich die Mannschaft stabilisiert und mit ihrer konstanten Leistung gezeigt, dass sie zu den Titelanwärtern in der laufenden Saison gehören. Wir als Vorstand sowie der gesamte Verein stehen hinter der 1. Herrenmannschaft und wünschen der Mannschaft und dem Trainer Team für die Meisterrunde alles Gute und drücken euch ganz fest die Daumen. Wir freuen uns mit der 2. Herrenmannschaft, dass sie sich gefunden hat und mit ihrem Trainergespann um Patrick Feier eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt hat. Hier ist der Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse das ausgegebene Ziel, das die Mannschaft mit Sicherheit erreichen wird. Auch kommen unsere Jugendspieler immer mehr in dem Herrenbereich an, was unsere gute Jugendarbeit bestätigt und uns sehr freut. Wir sehen uns da auf einem guten Weg und in die richtige Richtung für die Zukunft arbeiten. Glückwunsch an dieser Stelle für alle Trainer, die ihre Trainerlizenz erreicht haben und damit wieder ein Teil dazu beitragen, die Abläufe und die Qualität im Verein anzuheben. Der Verein hat alle Vereinsmitglieder dabei finanziell unterstützt, wenn sie eine Trainerlizenz oder Schiedsrichterschein machen möchten.   Unsere Ü-40 Senioren mit unserem langjährigen Trainer Günter Schulze gehen erneut in eine vielversprechende Saison, um die angepeilte Meisterschaft zu erreichen. Der Kader wurde immer wieder mit neuen Spielern aufgefüllt und hat eine hohe Qualität in ihrer Liga. Der Zweikampf mit dem Staffel-Konkurrenten aus Wernigerode lebt in diesem Jahr weiter, wird aber auch durch die anderen Teams der Liga super interessant da alle Mannschaften mächtig aufgerüstet haben. Allen Mannschaften wünschen wir viel Erfolg bei ihren Spielen, vor allem Gesundheit, das nötige Glück das man braucht und dass ihr alle eure gesteckten Ziele erreichen werdet. Unser Leasingvertrag für die beiden Busse des Vereins ist im August ausgelaufen und sie mussten zurückgebracht werden. Der Vorstand hat einen neuen Vertag mit zwei neueren moderneren Bussen, zu besseren Konditionen abgeschlossen. Auch wurden die Versicherungen für die beiden Busse überarbeitet und neu abgeschlossen, so dass es keinerlei Probleme bei den Transporten gibt. Hier suchen wir noch neue Sponsoren, die auf den Bussen mit ihrer Werbung auf sich aufmerksam machen wollen und damit unsere Jugendarbeit unterstützen. Weiterhin gibt es Probleme bei dem Thema Marketing und Sponsoring. Hier fehlt es an engagierten Mitgliedern, die sich dem Thema annehmen würden. Wir freuen uns über jede Art von Unterstützung im Bereich Plakate, Tafeln, Bandenwerbung, Sponsorenwände und Jugendbusse. Das Funktionsgebäude wurde nun am Kunstrasenplatz gebaut und soll bis Ende November fertig gestellt sein. Es besteht weiterhin ein sehr reger und guter Kontakt zwischen dem Vorstand des GSC 08, der Stadt Goslar und dem Landkreis Goslar. Hier sind allgemeine Fragen in guter Zusammenarbeit mit allen beteiligten geklärt und beantwortet worden, was Funktionsgebäude, Beregnungsanlage, Stadion, Anlagenpflege des Kunstrasenplatz und der Rasenplätze, angehen. In den Vorstandsitzungen regelt der Vorstand nicht nur die einzelnen Sportarten und ihre Sparten. Die Mitgliederverwaltung, Sponsorenpflege, sowie die Wartung und Pflege der Busse, Reinigung und Betrieb des Clubhauses und der Kabinen. Ordner, Helfer und Catering bei Heimspielen. Corona-bedingte Hygieneregeln umsetzten und gestalten, all das und noch mehr, sind unsere Themen. Hier rufen wir nun unsere Mitglieder dazu auf, aktiv den Verein mitzugestalten und neue Ideen von außen herein zu bringen, bei Interesse kann sich jeder bitte beim Vorstand melden. Ein großes Dankeschön geht an unseren Hauptsponsor Herrn Folkert Bruns. Herr Bruns unterstützt den GSC 08 nun schon seit 2006 und hält uns immer noch stark die Treue. Die Jugendabteilung der JSG Goslar profitiert gerade wieder aktuell von seinem Engagement, sowie die gesamte Fußballabteilung des GSC 08 von Herrn Bruns profitiert. Vielen Dank für die großartige Unterstützung! Auch ein herzliches Dankeschön geht an den Jugendförderkreis und seine Mitglieder. Geleitet vom Vorsitzenden Dieter Ebeling, unterstütz der Förderkreis alle Projekte im Jugendbereich und wird auch in Zukunft mit uns diesen Weg der JSG Goslar gemeinsam gehen. Eine Gruppe an Mitgliedern und Freunden des Vereins haben sich schon gefunden und haben dem Clubhaus zu einer neuen Terrassenpflasterung verholfen. Hier soll in Zukunft, in Absprachen mit dem Behindertenbeauftragten der Stadt Goslar Axel Dietsch, auch noch der Eingang zum Biergarten am Clubhaus für einen behindertengerechten Zugang umgebaut werden. Dieser Gruppe kann sich jedes Vereinsmitglied oder Freund des Vereins anschließen, um zu helfen. Dort gibt es viel zu tun, wie zum Beispiel Baumschnitt, Laubaktion, Anstreichen des Vereinsclubhauses von innen und außen und viele andere Themen. Bitte bei Uwe Möker melden, dem wir und natürlich seinen vielen fleißigen Helfern unseren Dank aussprechen und die gesamte Gruppe hervorheben möchten. Bongo als unsere treuer Vereinswirt, der sich fürsorglich um das Wohlergehen der Leute kümmert, sprechen wir auch unseren herzlichsten Dank aus. Ebenso möchten wir uns bedanken bei dem Homepage-Beauftragten, Ordnern, Kassierern und Stadionsprecher, die bei den Heimspielen stets ein helfendes Händchen haben und den Verein mit ihrer Ehrenamtlichen Tätigkeit prima unterstützen. Jeden neuen und alten Förderer, Gönner, Sponsor, der den Verein unterstützt, aktive und passive Mitglieder sagen wir ein herzliches Dankeschön. Während der Jahreshauptversammlung wurde Manfred Bossse (Mitte für seine 60-jährige Mitgliedschaft im Goslarer SC 08 durch Werner Penndorf (1. Vorsitzender, links) und Stellvertreter Jens Hartwig geehrt. (Foto: privat) Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Der Vorstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kalt erwischt - 1:6-Heimpleite gegen MTV Wolfenbüttel II Das war bitter! Nachdem unsere zweite Mannschaft kurz zuvor gegen den Nordharzligisten Arminia Adersheim im Nordharz-Pokal zweistellig unterging (1:11), hoffte man auf ein spannendes Spiel unserer Ersten gegen den Staffelsieger der Bezirksliga 3, Staffel C, den MTV Wolfenbüttel II. Doch von Anfang an spielte eigentlich nur eine Mannschaft, und zwar die Gäste und schon nach 20 Minuten waren alle Messen gesungen. Immer wieder überrannten die technisch versierten und pfeilschnellen Wolfenbütteler Stürmer unsere Abwehr, erspielten Chance um Chance und nutzten diese auch konsequent. Unsere Mannschaft wurde eiskalt erwischt und wirkte zu dem Zeitpunkt völlig überfordert. 3:0 führten die quirligen und hochmotiviert wirkenden Gäste bereits zu diesem frühen Zeitpunkt. Unsere Mannschaft hatte in der ersten Spielhälfte den Gästen nichts entgegenzusetzen und konnte von Glück reden, dass der Rückstand nicht noch deutlicher war. Nach einigen Umstellungen durch Trainer Björn Vorlop präsentierten sich unsere Jungs zu Beginn der zeiten Halbzeit deutlich verbessert. Plötzlich hatten wir einen ganz anderen Zugriff auf das Spiel. Das 1:3 durch Jonas Gaida nach einer knappen Stunde war der verdiente Lohn und ließ nochmal die Hoffnung aufkeimen, dass vielleicht doch noch etwas gehen könnte. Aber in diese Phase der optischen Feldüberlegenheit, in der aber eigentlich kaum nennenswerte Torchancen kreiert wurden, wurde die aufkeimende Hoffnung auf eine Aufholjagd durch einen verwandelten Foulelfmeter für den MTV endgültig erstickt. Nun gingen bei unseren Jungs endgültig die Köpfe nach unten, die Gäste hatten jetzt keinerlei Mühe, das Spiel sicher und ohne ernsthafte Gegenwehr unserer Mannschaft unbeschadet über die Zeit zu bringen. Zwei weitere Treffer in der Schlussphase zum 6:1-Endstand brachte die insgesamt klare Überlegenheit der Lessingstädter auf den Punkt. Fazit: Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg einer sehr spielstarken Wolfenbütteler Mannschaft gegen einen überforderten GSC, der vermuten lässt, dass die Spitzenmannschaften der anderen Staffeln (Wolfenbüttel und auch Salzgitter) eine andere Qualität mitbringen, als die Teams der Meisterrunde aus unserer Staffel. Eine bittere Erkenntnis an diesem trüben Novembertag, der auch noch durch zwei weitere Verletzungen (Julian Ahrens, Chris Lewald) zusätzlich getrübt wurde. Am kommenden Sonntag ist unser Team spielfrei, ehe es dann am Freitag, 26. November, um 19 Uhr in einem weiteren Heimspiel gegen den SV Rammelsberg geht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Fußball-Match mit Arcachon geplant Himmelfahrt 2022 sollen sich jugendliche Kicker zum französisch-deutschen Austausch im Nachbarland treffen Von links: Goslars Bürgermeister Martin Mahnkopf, Christian Dulas und Michel Fadeuilhe (beide Vorstand Fußballclub Arcachon), Werner Penndorf (Vorsitzender Goslarer SC) Goslar/Arcachon. In 2020 wäre eigentlich ein Reisebus mit 18 Fußballkids aus Goslar und Vienenburg in französische Arcachon aufgebrochen – seit 50 Jahren Partnerstadt von Goslar. Doch die Corona-Pandemie hatte die Pläne durchkreuzt. Jetzt wird ein neuer Austausch für die Jugendkicker geplant. Bürgermeister Martin Mahnkopf (SPD) und Werner Penndorf, Vorsitzender des GSC (und ebenfalls SPD-Ratskandidat), besuchten zum französischen Nationalfeiertag am 14. Juli den größten Fußball-Klub der Stadt, den Club Bassin d’Arcachonin, um den Kontakt wieder zu intensivieren. Wie Mahnkopf mitteilt, soll es zu Himmelfahrt 2022 ein französisch-deutsches Jugend-Fußballmatch in Arcachon geben. „Wir werden ein Team zusammenstellen und Fördermittel der Deutschen Sportjugend beantragen“, so Mahnkopf. Er freue sich bereits auf die Begeisterung der Fußballkids. Zum Hintergrund: Die Freiwillige Feuerwehr Goslar organisiert seit vielen Jahren Jugendaustausche mit Arcachon. Mahnkopf, der als Kulturausschussvorsitzender auch für die Städtepartnerschaften der Stadt Goslar zuständig sei, initiierte nach eigenen Angaben bereits vor mehreren Jahren Jugendaustausche mit der Vienenburger (und jetzt Goslarer) Partnerstadt Forres in Schottland. Bei Besuchen in Arcachon habe er bereits vor der Corona-Pandemie Kontakt mit Club Bassin d’Arcachon aufgenommen und einen Austausch von Jugendlichen angefragt. Prompt sei aus Frankreich eine positive Antwort gekommen, berichtet Mahnkopf. Er erklärt: „Als Bürgermeister ist es mir wichtig, möglichst viele Menschen von den Städtepartnerschaften profitieren zu lassen.“ Deshalb habe er den Goslarer SC sowie die FG 16 Vienenburg/Wiedelah angesprochen. Beide Vereine hätten begeistert einem Austausch mit Arcachon zugestimmt. Umso trauriger seien die Sportler über die coronabedingte Absage vergangenes Jahr gewesen. Aber nun seien die Planungen wieder angelaufen. Das Treffen wurde von der Deutschen Sportjugend im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. unterstützt. (Quelle: Goslarsche Zeitung)
© Goslarer Sport Club von 1908 e.V.
Beauftragte Person in Corona-Fragen: Sandra Klug, Rufnummer (01 71) 2 08 37 32
Nächstes Spiel: 4. Dezember 2021, 14 Uhr Bezirksliga 3 Meisterrunde Anpfiff in: - VfL Salder - Goslarer SC 08 -:-  - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Letztes Spiel: 26. November 2021, 19 Uhr Bezirksliga 3 Meisterrunde Goslarer SC 08 - Rammelsberg 2:1
Kontakt: Goslarer SC 08 Osterfeld 10 38640 Goslar Telefon (0 53 21) 38 37 81 Telefax (0 53 21) 38 37 82 eMail: gsc08@web.de Internet: www.gsc08.de
 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 2. Herrenmannschaft Nächstes Spiel: 27. März 2022, 12.30 Uhr 1. Nordharzklasse Staffel 1 Anpfiff in: Goslarer SC 08 II - TSG Bad Harzburg II -:-  - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Letztes Spiel: 14. November 2021, 12 Uhr Kreispokal Golsarer SC 08 II - FC A. Adersheim 1:11
GOSLARER SPORTCLUB VON 1908
GOSLARER SPORTCLUB VON 1908
Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Homepage der Kaiserstadt-Kicker!
HERZLICH WILLKOMMEN BEIM GOSLARER SC 08!
Beauftragte Person in Corona-Fragen: Sandra Klug, Rufnummer (01 71) 2 08 37 32
Nächstes Spiel: 4. Dezember 2021, 14 Uhr, Bezirksliga 3/Meisterrunde VfL Salder - Goslarer SC 08 Anpfiff in: Letztes Spiel: 26. November 2021, 19 Uhr Bezirksliga 3/Meisterrunde Goslarer SC 08 - SV Rammelsberg 2:1
Wir unterstützen das Jugendkonzept des Goslarer SC 08: VGH-Vertretung Sven Overbeck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . +++ Wichtige Information +++ Ab sofort gilt bei den Heimspielen des Goslarer Sportclubs die 3-G-Regel. Genesene und geimpfte Personen müssen ihren Nachweis vorzeigen. Als vollständig geimpft gelten alle Menschen, die den vollen Impfschutz erreicht haben und die zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Als vollständig genesen gelten alle Personen, die eine Corona-Infektion überstanden haben und dies mit einem Nachweis erbringen können, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist. Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, brauchen einen aktuellen Test (nicht älter 24 Stunden). Geteste Personen müssen einen aktuellen Testnachweis erbringen, der nicht älter als 24 Stunden ist. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8. November 2021: Mitgliederversammlung Bericht des Vorstandes Der Vorstand begrüßt alle Mitglieder und Gäste des Goslarer Sport Club von 1908 zur heutigen Mitgliederversammlung. Es folgt der Bericht des Vorstandes: Wir haben mit unserer Jugendleiterin Sandra Klug eine kompetente und engagierte Corona-Beauftragte in unserem Verein als Ansprechpartnerin. Mittlerweile hat sich das Hygienekonzept durchgesetzt und die Erfahrungen dazu vertieft, so dass der Spielbetrieb und das Vereinsleben wieder in geregelten Bahnen ablaufen. Leider müssen wir für Januar 2022 unsere beiden großen Hallenturniere das „Harz Masters und den „Kurt Siebert Cup“ erneut absagen und haben damit wieder große finanzielle Einbußen. 2022 blickt Goslar auf 1.100 Jahre Stadtgeschichte zurück und feiert vom 1. Januar bis 31. Dezember unter dem Motto „Wo Kaiser ihr Herz verlieren“ mit zahlreichen Jubiläumshighlights Vortragsreihen, Sonderausstellungen und Veranstaltungen Geburtstag. Dem möchten wir uns anschließen und als Ausgleich für die Hallenturniere im Sommer eine Sportwoche planen. Hier soll der Jugendbereich den Kurt-Siebert Cup nachholen, alle Mannschaften sollen auf unseren Plätzen ihre Turniere austragen. Unsere drei Herrenmannschaften sollen ihre Turniere als Harz-Master Cup 2021 austragen. Auch ist ein Highlight in Zusammenarbeit mit der Stadt Goslar geplant, um eine höherklassige Mannschaft in die S-Arena zu locken, sowie eine Blau-Weiße Nacht in einem Festzelt oder im Lindenhof geplant. Termine werden jetzt gesucht und mit der Stadt Goslar und den Vereinen abgestimmt.   Unsere 1. Herrenmannschaft und sein Trainer- Team um Björn Vorlop hat sich aktuell in der Vorrunde den ersten Platz gesichert und hat damit alle Erwartungen und Zielausrichtungen des Vereins voll und ganz erfüllt. Wir sind auch mächtig stolz auf unsere Jungs, dass sie diese Etappe erreicht haben. Nach kleineren Startschwierigkeiten hat sich die Mannschaft stabilisiert und mit ihrer konstanten Leistung gezeigt, dass sie zu den Titelanwärtern in der laufenden Saison gehören. Wir als Vorstand sowie der gesamte Verein stehen hinter der 1. Herrenmannschaft und wünschen der Mannschaft und dem Trainer Team für die Meisterrunde alles Gute und drücken euch ganz fest die Daumen. Wir freuen uns mit der 2. Herrenmannschaft, dass sie sich gefunden hat und mit ihrem Trainergespann um Patrick Feier eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt hat. Hier ist der Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse das ausgegebene Ziel, das die Mannschaft mit Sicherheit erreichen wird. Auch kommen unsere Jugendspieler immer mehr in dem Herrenbereich an, was unsere gute Jugendarbeit bestätigt und uns sehr freut. Wir sehen uns da auf inem guten Weg und in die richtige Richtung für die Zukunft arbeiten. Glückwunsch an dieser Stelle für alle Trainer, die ihre Trainerlizenz erreicht haben und damit wieder ein Teil dazu beitragen, die Abläufe und die Qualität im Verein anzuheben. Der Verein hat alle Vereinsmitglieder dabei finanziell unterstützt, wenn sie eine Trainerlizenz oder Schiedsrichterschein machen möchten.   Unsere Ü-40 Senioren mit unserem langjährigen Trainer Günter Schulze gehen erneut in eine vielversprechende Saison, um die angepeilte Meisterschaft zu erreichen. Der Kader wurde immer wieder mit neuen Spielern aufgefüllt und hat eine hohe Qualität in ihrer Liga. Der Zweikampf mit dem Staffel-Konkurrenten aus Wernigerode lebt in diesem Jahr weiter, wird aber auch durch die anderen Teams der Liga super interessant da alle Mannschaften mächtig aufgerüstet haben. Allen Mannschaften wünschen wir viel Erfolg bei ihren Spielen, vor allem Gesundheit, das nötige Glück das man braucht und dass ihr alle eure gesteckten Ziele erreichen werdet. Unser Leasingvertrag für die beiden Busse des Vereins ist im August ausgelaufen und sie mussten zurückgebracht werden. Der Vorstand hat einen neuen Vertag mit zwei neueren moderneren Bussen, zu besseren Konditionen abgeschlossen. Auch wurden die Versicherungen für die beiden Busse überarbeitet und neu abgeschlossen, so dass es keinerlei Probleme bei den Transporten gibt. Hier suchen wir noch neue Sponsoren, die auf den Bussen mit ihrer Werbung auf sich aufmerksam machen wollen und damit unsere Jugendarbeit unterstützen. Weiterhin gibt es Probleme bei dem Thema Marketing und Sponsoring. Hier fehlt es an engagierten Mitgliedern, die sich dem Thema annehmen würden. Wir freuen uns über jede Art von Unterstützung im Bereich Plakate, Tafeln, Bandenwerbung, Sponsorenwände und Jugendbusse. Das Funktionsgebäude wurde nun am Kunstrasenplatz gebaut und soll bis Ende November fertig gestellt sein. Es besteht weiterhin ein sehr reger und guter Kontakt zwischen dem Vorstand des GSC 08, der Stadt Goslar und dem Landkreis Goslar. Hier sind allgemeine Fragen in guter Zusammenarbeit mit allen beteiligten geklärt und beantwortet worden, was Funktionsgebäude, Beregnungsanlage, Stadion, Anlagenpflege des Kunstrasenplatz und der Rasenplätze, angehen. In den Vorstandsitzungen regelt der Vorstand nicht nur die einzelnen Sportarten und ihre Sparten. Die Mitgliederverwaltung, Sponsorenpflege, sowie die Wartung und Pflege der Busse, Reinigung und Betrieb des Clubhauses und der Kabinen. Ordner, Helfer und Catering bei Heimspielen. Corona-bedingte Hygieneregeln umsetzten und gestalten, all das und noch mehr, sind unsere Themen. Hier rufen wir nun unsere Mitglieder dazu auf, aktiv den Verein mitzugestalten und neue Ideen von außen herein zu bringen, bei Interesse kann sich jeder bitte beim Vorstand melden. Ein großes Dankeschön geht an unseren Hauptsponsor Herrn Folkert Bruns. Herr Bruns unterstützt den GSC 08 nun schon seit 2006 und hält uns immer noch stark die Treue. Die Jugendabteilung der JSG Goslar profitiert gerade wieder aktuell von seinem Engagement, sowie die gesamte Fußballabteilung des GSC 08 von Herrn Bruns profitiert. Vielen Dank für die großartige Unterstützung! Auch ein herzliches Dankeschön geht an den Jugendförderkreis und seine Mitglieder. Geleitet vom Vorsitzenden Dieter Ebeling, unterstützt der Förderkreis alle Projekte im Jugendbereich und wird auch in Zukunft mit uns diesen Weg der JSG Goslar gemeinsam gehen. Eine Gruppe an Mitgliedern und Freunden des Vereins haben sich schon gefunden und haben dem Clubhaus zu einer neuen Terrassenpflasterung verholfen. Hier soll in Zukunft, in Absprachen mit dem Behindertenbeauftragten der Stadt Goslar Axel Dietsch, auch noch der Eingang zum Biergarten am Clubhaus für einen behindertengerechten Zugang umgebaut werden. Dieser Gruppe kann sich jedes Vereinsmitglied oder Freund des Vereins anschließen, um zu helfen. Dort gibt es viel zu tun, wie zum Beispiel Baumschnitt, Laubaktion, Anstreichen des Vereinsclubhauses von innen und außen und viele andere Themen. Bitte bei Uwe Möker melden, dem wir und natürlich seinen vielen fleißigen Helfern unseren Dank aussprechen und die gesamte Gruppe hervorheben möchten. Bongo als unsere treuer Vereinswirt, der sich fürsorglich um das Wohlergehen der Leute kümmert, sprechen wir auch unseren herzlichsten Dank aus. Ebenso möchten wir uns bedanken bei dem Homepage-Beauftragten, Ordnern, Kassierern und Stadionsprecher, die bei den Heimspielen stets ein helfendes Händchen haben und den Verein mit ihrer Ehrenamtlichen Tätigkeit prima unterstützen. Jeden neuen und alten Förderer, Gönner, Sponsor, der den Verein unterstützt, aktive und passive Mitglieder sagen wir ein herzliches Dankeschön! Während der Jahreshauptversammlung wurde Manfred Bossse (Mitte) für seine 60-jährige Mitgliedschaft im Goslarer SC 08 durch Werner Penndorf (1. Vorsitzender, links) und Stellvertreter Jens Hartwig geehrt. (Foto: privat) Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Der Vorstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kalt erwischt - 1:6-Heimpleite gegen MTV Wolfenbüttel II Das war bitter! Nachdem unsere zweite Mannschaft kurz zuvor gegen den Nordharzligisten Arminia Adersheim im Nordharz-Pokal zweistellig unterging (1:11), hoffte man auf ein spannendes Spiel unserer Ersten gegen den Staffelsieger der Bezirksliga 3, Staffel C, den MTV Wolfenbüttel II. Doch von Anfang an spielte eigentlich nur eine Mannschaft, und zwar die Gäste und schon nach 20 Minuten waren alle Messen gesungen. Immer wieder überrannten die technisch versierten und pfeilschnellen Wolfenbütteler Stürmer unsere Abwehr, erspielten Chance um Chance und nutzten diese auch konsequent. Unsere Mannschaft wurde eiskalt erwischt und wirkte zu dem Zeitpunkt völlig überfordert. 3:0 führten die quirligen und hochmotiviert wirkenden Gäste bereits zu diesem frühen Zeitpunkt. Unsere Mannschaft hatte in der ersten Spielhälfte den Gästen nichts entgegenzusetzen und konnte von Glück reden, dass der Rückstand nicht noch deutlicher war. Nach einigen Umstellungen durch Trainer Björn Vorlop präsentierten sich unsere Jungs zu Beginn der zeiten Halbzeit deutlich verbessert. Plötzlich hatten wir einen ganz anderen Zugriff auf das Spiel. Das 1:3 durch Jonas Gaida nach einer knappen Stunde war der verdiente Lohn und ließ nochmal die Hoffnung aufkeimen, dass vielleicht doch noch etwas gehen könnte. Aber in diese Phase der optischen Feldüberlegenheit, in der aber eigentlich kaum nennenswerte Torchancen kreiert wurden, wurde die aufkeimende Hoffnung auf eine Aufholjagd durch einen verwandelten Foulelfmeter für den MTV endgültig erstickt. Nun gingen bei unseren Jungs endgültig die Köpfe nach unten, die Gäste hatten jetzt keinerlei Mühe, das Spiel sicher und ohne ernsthafte Gegenwehr unserer Mannschaft unbeschadet über die Zeit zu bringen. Zwei weitere Treffer in der Schlussphase zum 6:1-Endstand brachte die insgesamt klare Überlegenheit der Lessingstädter auf den Punkt. Fazit: Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg einer sehr spielstarken Wolfenbütteler Mannschaft gegen einen überforderten GSC, der vermuten lässt, dass die Spitzenmannschaften der anderen Staffeln (Wolfenbüttel und auch Salzgitter) eine andere Qualität mitbringen, als die Teams der Meisterrunde aus unserer Staffel. Eine bittere Erkenntnis an diesem trüben Novembertag, der auch noch durch zwei weitere Verletzungen (Julian Ahrens, Chris Lewald) zusätzlich getrübt wurde. Am kommenden Sonntag ist unser Team spielfrei, ehe es dann am Freitag, 26. November, um 19 Uhr in einem weiteren Heimspiel gegen den SV Rammelsberg geht.
© Goslarer Sport Club von 1908 e.V.
Nußanger 7 • 38640 Goslar Telefon (0 53 21) 2 00 88 Fax (08 00) 1 23 48 05 17 89 E-Mail: overbeck@vgh.de