Kontakt: Goslarer SC 08 Osterfeld 10 38640 Goslar Telefon (0 53 21) 38 37 81 Telefax (0 53 21) 38 37 82 eMail: gsc08@web.de Internet: www.gsc08.de
AKTUELLES
Aus gegebenem Anlass … … machen wir darauf aufmerksam, das Änderungen der Anschrift und/oder der Bankverbindung der Geschäftsstelle mitzuteilen sind. Gerne auch per Mail an: gsc08@web.de oder zain.esche.gs@gmail.com (Mitgliederverwaltung). Liebe Grüße, der Vorstand - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Positives Fazit Der Verein ist mit dem Verlauf des Kurt-Siebert-Cups zufrieden. Anders als im vergangenen Jahr konnte der Zeitplan des Mammutturniers diesmal eingehalten werden. Von einem anstrengenden, aber durchweg positiven Wochenende sprach GSC-Jugendkoordinatorin Sandra Klug dann auch gegenüber der Presse. Froh zeigte sie sich auch darüber, dass die Spiele der jüngeren Altersklasse „fair und harmonisch“ verlaufen waren und kleinere Probleme bei einzelnen Spielern der höheren Altersklassen mithilfe der Trainer und des Ordnerteams schnell gelöst werden konnten. Im Großen und Ganzen sei es ein sehr friedliches Turnier mit jeder Menge spannender Spiele gewesen. Ein ganz großer Dank gilt allen Helfern des Organisationsteams, ohne deren großartigen und tagelangen Einsatz ein Turnier solcher Größenordnung gar nicht durchführbar wäre. - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Unsere Zweite startet neu durch Unsere 2. Mannschaft hat nach ihrer Neugründung in der Saison 2017/2018 eine beeindruckende Entwicklung vorzuweisen. Gleich zweimal gelang der Aufstieg, so dass die Jungs seit Beginn dieser Saison in der 1.Nordharzklasse antreten. Leider haben nach der erfolgreichen letzten Saison einige Spieler den Verein verlassen. Außerdem trennte man sich im Verlauf der Saison von Trainer Toni Paghliugi. Doch der Blick richtet sich nach vorn. Momentan suchen wir nach zusätzlichen Spielern, um nach der Winterpause neu durchzustarten. Wir wollen uns kurz-und mittelfristig neu aufstellen und jetzt die personellen Voraussetzungen schaffen. Für interessierte Spieler bietet der Verein beste Trainingsbedingungen und mit Interimstrainer Ingo Vandreike einen erfahrenen und kompetenten Fußballer, der eine Mannschaft motivieren und führen und Einzelspieler weiterentwickeln kann. Ingo Vandreike ist auch der Ansprechpartner für interessierte Fußballer, die sich dem Verein anschließen und von den guten Trainingsbedingungen profitieren möchten. Direkter Kontakt zum Trainer: Funk (01 76) 23 13 47 61. Werdet Kaiserstadt-Kicker und Teil der GSC-Familie! Seid dabei beim Neustart! Wir freuen uns auf euern Anruf. Oder schaut einfach beim Training vorbei. Trainingsbeginn ist am Mittwoch, 5. Februar, um 18.30 Uhr. - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktive Flüchtlingshilfe beim GSC Der Goslarer Sport Club setzt in Zusammenarbeit mit der Caritas ein integratives Zeichen und bietet ab sofort 35  Geflüchteten die Möglichkeit, aktiv am Vereinsleben teilzunehmen.  Seit dem 20. September 2016 können 35 Flüchtlinge im Alter zwischen acht und 50 Jahren, auf den Plätzen am  Osterfeld an zwei Tagen in der Woche (dienstags und freitags) Fußball spielen. Dies ist das Ergebnis einer  gemeinsamen Initiative der Caritas und des GSC. „Es geht hier ganz einfach um Perspektiven im Rahmen von Integration. Wir als Verein sind in der  gesellschaftlichen Pflicht, Räume und Chancen zu geben. Es ist enorm wichtig, dass die Teilnehmer ein wenig  Ablenkung und Spaß finden. Dieser gelebte Austausch der Kulturen hilft nicht nur bei Sprachbarrieren, zumal  viele der Jungs bereits gutes Deutsch sprechen. Das gegenseitige Verständnis und Miteinander wächst“, so  Vorstandsvorsitzender Thomas Esche, welcher sich sehr für das Projekt einsetzt. 21 Geflüchtete kann der GSC seit Saisonbeginn bereits als aktive Mitglieder zählen - von der 1. Herrenmannschaft bis hin zur E-Jugend sind auch dort alle Altersklassen vertreten. Prominentester Name ist hierbei Ronie Kessedou, der bereits seit der letzten Spielzeit, noch in der Regionalliga,  für die Goslarer spielt.  Insgesamt nehmen also 56 Flüchtlinge am Vereinsleben teil - weitere Zugänge sind gern gesehen. „Wir wollen auch abseits der Trainings für die Jungs da sein und verschiedene Hilfestellungen bieten. Denn die  Eingliederung in die Gesellschaft endet nicht nach Abpfiff“, sagt Jens Hartwig, Vorstandsmitglied, in Hinsicht  auf weitere Schritte und Projekte. Für die Teilnehmer, die vornehmlich aus Syrien, Afghanistan und dem Sudan stammen, werden jetzt Spenden  gesammelt, damit eine vernünftige Ausrüstung und Kleidung gekauft werden kann. Diese können (gegen eine Spendenbescheinigung) an folgendes Konto überwiesen werden: IBAN: DE47 2685 0001 0003 3020 15, Kontoinhaber: GSC 08 e.V., Spendenzweck: „Flüchtlinge“. Menschen, die zudem helfen möchten, melden sich bitte entweder per eMail unter gsc08@web.de oder  telefonisch unter  der Rufnummer (0 53 21) 31 78 70 (Montag bis Freitag zwischen 9.30 und 12.30 Uhr).
© Goslarer Sport Club von 1908 e.V.
GOSLARER SPORT CLUB VON 1908